Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Erste Ausgabe erscheint im April und liegt allen FUNKE-Tageszeitungen bei / Kooperation mit FUNKE Logistik: Unit bietet Fahrradhändlern Auslieferung ihrer Waren an

IMTEST: FUNKE startet Deutschlands größtes Verbrauchermagazin Print und Digital - mit großen Regionalteilen

Mit IMTEST launcht FUNKE Anfang April Deutschlands größtes Verbrauchermagazin. In einer Auflage von 1,1 Millionen Exemplaren wird es den hauseigenen Tageszeitungen beigelegt. IMTEST ist das erste Produkt, das in Zusammenarbeit der Bereiche Tageszeitungen, Zeitschriften und Digital unter Verantwortung von FUNKE ONE entstanden ist.

 

Redaktionelle Schwerpunkte des neuen Magazins sind Erhebungen und Vergleichstests von Produkten, die in Zusammenarbeit mit unabhängigen Instituten durchgeführt werden. Darüber hinaus konzentriert sich die Redaktion auf Ratgeberthemen aus der Welt der Leser.

Die Vermarktung von IMTEST erfolgt an regionale wie nationale Kunden. Auch hier geht das Team von FUNKE ONE ungewöhnliche Wege: Als Kooperationspartner bietet FUNKE Logistik regionalen Fahrradhändlern die Auslieferung von online oder telefonisch gekauften Fahrrädern an.

IMTEST wird ab April monatlich in regionalisierten Versionen der gesamten Auflage der regionalen Tageszeitungen der FUNKE MEDIENGRUPPE beigelegt. Darüber hinaus werden in Zusammenarbeit mit der FUNKE Zentralredaktion wöchentliche Service-Stücke zu Verbraucherthemen für die Print- und Digitalausgaben der Tageszeitungen und Zeitschriften erstellt.

Sebastian Kadas, Chief Product Officer, sagt: “Mit IMTEST erweitern wir unser FUNKE-Portfolio um das strategisch wichtige Vertical Verbraucherthemen unter der Leitung von Chefredakteur Axel Telzerow. Das crossmediale Konzept erreicht dabei eine Reichweite, die IMTEST von Beginn an zum Marktführer im Segment machen wird.“

Christian Siebert, Geschäftsführer FUNKE ONE, ergänzt: „Mit IMTEST zeigen wir, was bei FUNKE entstehen kann, wenn wir bereichsübergreifend intensiv zusammenarbeiten und Qualitätsjournalismus mit Storytelling und innovativen Ideen verbinden.“